+49 (0) 28 34 - 21 00  info@hammans-straelen.de

Myopie-Management

Was ist Myopie-Management?

Die Zunahme der Kurzsichtigkeit (Myopie) bei Kindern und Jugendlichen wird seit langer Zeit beobachtet. Studien gehen davon aus, dass sich der Anteil der Bevölkerung, bei dem sich eine Kurzsichtigkeit entwickelt, in den nächsten Jahrzehnten weltweit vergrößern wird. Wissenschaftler vom Brien Holden Vision Institute in Sydney (Australien) schätzen, dass bis zum Jahr 2050 etwa 50 Prozent der Weltbevölkerung myop, und über 20 Prozent hochgradig myop sein werden. Die Sorge, die Wissenschaftler und Ärzte umtreibt ist die Tatsache, dass mit dem Voranschreiten der Myopie eine höhere Wahrscheinlichkeit von Augenerkrankungen einhergeht. Nenneswert ist hier nicht nur das gesteigerte Risiko der Entwicklung des Katarakts (Grauer Star) und des Glaukoms (Grüner Star). Besonders auffällig bei zunehmender Kurzsichtigkeit ist das Risiko einer Netzhautablösung oder gar Makuladegeneration mit zunehmendem Alter.
Mit einem Myopie-Management ist es nachweislich möglich, das Fortschreiten der Myopie um bis zu 60 Prozent zu verlangsamen. Wir von Optik Hammans bieten Ihnen moderne, einfache und effektive Methoden für das Myopie-Management Ihres Kindes. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Augenärzten unterstützt und motiviert uns, alles für die Augengesundheit Ihres Kindes zu tun.

Was ist Myopie?

Zunächst ist die Myopie (Kurzsichtigkeit) keine Erkrankung des Auges. Vielmehr ist sie ein Missverhältnis der Brechkraft des Auges zu seiner Baulänge. Dadurch wird keine scharfe Abbildung weit entfernter Objekte auf der Netzhaut erzeugt. Die Bildebene eines myopen Auges liegt kurz vor der Netzhaut - das Auge ist kurzsichtig. 
Während der menschliche Körper etwa bis zum 17. Lebensjahr wachsen kann, ist die Entwicklung der Augen und damit deren Wachstum bis Mitte zwanzig möglich. Liegt nun eine genetische Veranlagung vor und wird durch zusätzlichen Einfluss verschiedener Lebensfaktoren das Längenwachstum des Auges begünstigt, nimmt die Kurzsichtigkeit und damit die Stärke der Korrektion mithilfe immer stärkerer Brillengläser oder Kontaktlinsen zu.

Warum nimmt die Myopie zu?

Die Forschung ist auf diesem Gebiet seit Jahrzehnten aktiv. Neben genetischen Faktoren (Fehlsichtigkeit der Eltern, Alter) spielen auch optische Faktoren (Augenlängenwachstum, Art und Weise der Korrektion einer vorhandenen Fehlsichtigkeit, Defizite beim beidäugigen Sehen) und Umwelteinflüsse (verbrachte Zeit in Innenräumen, Aufenthalt im Freien, Umfang von Nahtätigkeiten) eine entscheidende Rolle. Mithilfe des Myopie-Managements können diese Risikofaktoren analysiert und beeinflusst werden.

Welche Maßnahmen sind fürs Myopie-Management möglich?

Für eine erfolgreiche Verlangsamung der Entwicklung der Kurzsichtigkeit (Myopie-Progression) sind verschiedene Maßnahmen - teilweise in Kombination - möglich. Diese werden im Folgenden kurz erläutert. Welche dieser Maßnahmen für Ihr Kind empfehlenswert sind, kann nach einem ausführlichen Beratungsgespräch bei uns im Geschäft und einer augenärztlichen Untersuchung entschieden werden.

Methoden für ein erfolgreiches Myopie-Management:

1. Orthokeratologie-Kontaklinsen
Bei der Orthokeratologie werden speziell angepasste, formstabile, hochsauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen über Nacht getragen. In Deutschland werden DreamLens Kontaktlinsen seit fast zwanzig Jahren erfolgreich angepasst. Diese Kontaktlinsen wirken während des Tragens im Schlaf gezielt und modellieren die Hornhaut des Auges in einen für das Sehen optimierten Zustand. Damit wird es ermöglicht, tagsüber ohne Brille oder Kontaktlinsen scharf sehen zu können. Darüber hinaus sorgt die auf diese Weise veränderte Geometrie der Hornhaut dafür, dass das Längenwachstum des Auges nicht weiter angeregt wird (myopischer Defokus). Dieses Verfahren ist für Kinder ab acht Jahren geeignet und absolut reversibel sowie bei sachgemäßer Anwendung sicher und ohne jegliche Nebenwirkungen. 

2. spezielle weiche Kontaktlinsen
Mittlerweile gibt es auch spezielle weiche Kontaktlinsen, deren Optik nicht nur die vorhandene Fehlsichtigkeit korrigiert, sondern auch das Längenwachstum des Auges verlangsamen kann. Diese Kontaktlisen werden an sechs Tagen der Woche an mindestens 10 Stunden getragen. Am siebten Tag wird eine Tragepause eingelegt. Diese Linsen sind geignet für Kinder ab acht Jahren und werden bevorzugt angepasst, wenn eine Compliance für ein erfolgreiches Myopie-Management mit Orthokeratologie-Linsen nicht sichergestellt werden kann oder die Kurzsichtigkeit stärker ist als das Leistungsspektrum einer Orthokeratologie-Linse. 

3. MiYOSMART: Das innovative Brillenglas
MiYOSMART Gläser wurden entwickelt, um im Rahmen eines Myopie-Managements bei Kindern mit einer nicht-invasiven Methode die Korrektur der Kurzsichtigkeit bei gleichzeitiger Verlangsamung der Myopie-Progression zu bewirken: sicher, schnell und effektiv. Diese innovativen Brillengläser - gefertigt von der Firma HOYA Lens Deutschland GmbH - erhalten Sie nun auch bei Optik Hammans. 

4. Atropin: Medikament vom Augenarzt
Das Medikament Atropin wird seit vielen Jahren in der Augenmedizin angewendet. Forscher fanden heraus, dass die regelmäßige Anwendung von Atropin bei extrem niedriger Dosierung das Fortschreiten der Myopie verlangsamen kann. Voraussetzung ist auch hier eine kontinuierliche Anwendung üder einen längeren Zeitraum. Ein zu frühes Absetzen von Atropin kann unter Umständen sogar zu einem rasanten Anstieg der Myopie führen. Nach neuesten Studien kann eine Kombination mit anderen Maßnahmen - beispielsweise einer angepassten Brille mit MiYOSMART Gläsern - sinnvoll und unterstützend sein. 

5. Begleitende Maßnahmen
Neben den oben genannten Maßnahmen zur Verlangsamung der Myopie-Progression ist eine Analyse und individuelle Anpassung begleitender Lebensumstände wichtig und sinnvoll:

• Ernährung
Eine gute und wichtige Voraussetzung - nicht nur für die Gesundheit der Augen - ist eine ausgewogene, nährstoff- und vitaminreiche Ernährung.

• Tageslicht
Der Aufenthalt im Freien sollte täglich mindestens eine Stunde betragen. Werden Hausaufgaben oder andere Nahtätigkeiten drinnen erledigt, sollte eine größtmögliche Helligkeit durch Tageslicht angestrebt werden.

• Sceen-Time = Green-Time
Orientiert man sich an der heutigen Nutzung digitaler Medien sollte die Zeit, die zusätzlich am Bildschirm (Fernsehen, Tablet, PC usw.) verbracht wird, durch den Aufenthalt an der frischen Luft mit der gleichen Dauer ausgeglichen werden. Auf diese Weise ließe sich der Aufenthalt im Freien deutlich verlängern, ideal wären Studien zufolge ca. zwei Stunden täglich.

• 20-20-20 Regel
Insbesondere bei intensiver Naharbeit sollte nach dieser Regel verfahren werden: alle zwanzig Minuten sollten die Augen für die Dauer von zwanzig Sekunden mindestens zwanzig Meter weit schauen können.

• Ergonomie im Arbeitsumfeld
An unserem Arbeitsplatz im Büro ist es selbstverständlich, dass dieser ergonomisch eingerichtet ist. Trifft dies auch für das Lern- und Arbeitsumfeld Ihres Kindes zu? Der Abstand zum Computermonitor sollte etwa 70 bis 80 Zentimeter betragen. Beim Lesen - egal ob gedruckt oder digital - sollte ein Abstand von 40 Zentimetern nicht unterschritten werden.

Fazit

Wenn Ihnen die Gesundheit Ihres Kindes am Herzen liegt, ist eine frühzeitige Vorsorge und Betreuung besonders dann wichtig, wenn bereits beide Eltern (stark) kurzsichtig sind. Spätestens im Grundschulalter sollte bei einer beginnenden Myopie das Fortschreiten bis ins Erwachsenenalter verlangsamt und damit das Risiko gesundheitlicher Folgen minimiert werden. Testen Sie jetzt das Risiko einer hohen Kurzsichtigkeit Ihres Kindes mit der speziell entwickelten Myopia Care Web App. Dieser Test ist geeignet für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 8 Jahren und wenn die Kurzsichtigkeit noch geringer als -2,00 Dioptrien ist. Falls die Kurzsichtigkeit Ihres Kindes bereits höher ist, laden wir Sie zu einem Beratungsgespräch in unserem Geschäft am Markt 14 in Straelen ein.

Ihr Hammans-Team in Straelen

Optik Hammans
Wir bieten was fürs Auge

Standort

Hammans KG
Markt 14
47638 Straelen

Telefon: +49 (0) 28 34 - 21 00
E-Mail: info@hammans-straelen.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr  und  14:30 - 18:30 Uhr

an Markttagen (i.d.R. Donnerstag)
09:00 - 18:30 Uhr  durchgehend geöffnet

Samstag:
09:00 - 13:00 Uhr

... sowie nach Vereinbarung.
Bitte rufen Sie uns an, um einen passenden Termin abzusprechen.

 

 

 

Anfahrt

Um eine Verbindung zu Google Maps herzustellen und unsere Karte anzuzeigen klicken Sie bitte auf diesen Button. Ab diesem Moment verbinden Sie sich mit Google und es werden Cookies gesetzt.
Google Maps aktivieren - Cookie Einwilligung
Diese Website benutzt First Party Cookies (Session, Cookie Einwilligung), die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen oder vereinfachen sollen (Google Maps), werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.